Verfasser

Markus von Laufenberg

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Der BGH hat klargestellt, dass zum Zwecke der Begründung und Durchführung eines Arbeitsverhältnisses erhobene Arbeitnehmerdaten der datenschutzrechtlich engen Zweckbindung unterliegen und daher nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen.

[BGH, Pressemitteilung Nr. 9/15, Urt. v. 20.01.2015 – Az. VI ZR 137/14]

Kategorie: Arbeitnehmerdatenschutz, Arbeitsrecht, Recht kurz, Rechtsprechung