Artikel in der Kategorie „Mängelbeseitigung“

Eine für alle Bauvertragsparteien wichtige Rechtsprechungsänderung des BGH:

Kein Anspruch auf Schadensersatz (kleiner Schadensersatz) für nichtbeseitigte Mängel nach den fiktiven Mängelbeseitigungskosten Der Bundesgerichtshof hat am 22.02.2018 seine bisherige jahrzehntelange Rechtsprechung zum Schadensersatzanspruch für nichtbeseitigte Mängel, berechnet nach den fiktiven Mängelbeseitigungskosten,… [mehr]

Kategorie: Architektenrecht, Baurecht, Bauvertrag, Mängelbeseitigung, Rechtsprechung, Schadenersatz
Verfasser: Lothar Lachner

Nachlese: Wichtiges Urteil des OLG Nürnberg zur Verjährung von Mängelansprüchen bei Abnahmeverweigerung wegen Archtiektenfehlern

Bauherren aufgepasst: Verjährungsfalle! Bei Verweigerung der Abnahme wegen Baumängeln oder wegen Fehlern des Architekten können Mängelansprüche ggfs. in der regelmäßigen Verjährungsfrist von (nur) 3 Jahren verjähren. So hat das OLG Nürnberg bereits… [mehr]

Kategorie: Architektenleistung, Architektenrecht, Baurecht, Mängelbeseitigung, Praxistipps, Rechtsprechung
Verfasser: Lothar Lachner

BGH: Wer auf eine Schwarzgeldabrede auf einen aus diesem Grunde nichtigen Bauvertrag zahlt, ist sein Geld für immer los und hat auch keine Gewährleistungsansprüche!

Wer auf eine Schwarzgeldabrede („Ohne Rechnung“ – Abrede) in einem deshalb nach §§ 1 Abs. 2 Nr. 2 Schwarzarbeitsgesetz, 134 BGB nichtigen Bauvertrag zahlt, ist sein Geld für immer los und hat… [mehr]

Kategorie: Baurecht, Bauvertrag, Mängelbeseitigung, Privates Baurecht, Rechtsprechung, Schwarzarbeitsgesetz, Sonstige Rechtsgebiete, Steuerrecht
Verfasser: Lothar Lachner

OLG Brandenburg zur Frage, wann eine schwer begehbare Treppe mangelhaft ist

1. Enthält ein Werkvertrag (Bauträgervertrag) in Bezug auf eine Innentreppe keine Beschaffenheitsvereinbarung und wird nach dem Inhalt des Vertrages auch keine besondere Beschaffenheit vorausgesetzt, beurteilt sich die Frage nach dem Vorliegen eines… [mehr]

Kategorie: Baurecht, Bauträgervertrag, Gewährleistung, Mängelbeseitigung, Rechtsprechung, Sonstige Rechtsgebiete
Verfasser: Lothar Lachner

OLG München: Kosten der Planung von Mängelbeseitigungsarbeiten und Bauleitung durch Architekten können ersatzfähige Kosten der Mängelbeseitigung auch dann sein, wenn die abgerechneten Kosten nicht auf einer schriftlichen Vereinbarung mit dem Architekten beruhen und über den Mindestsätzen der HOAI liegen

1. Zu den von einem Auftragnehmer geschuldeten Kosten der Mängelbeseitigung gehören grundsätzlich auch erforderliche Kosten, die dadurch entstehen, dass der bauunkundige Auftraggeber die Mängelbeseitigung planen und überwachen lässt. 2. Auch wenn die… [mehr]

Kategorie: Architektenhonorar, Architektenrecht, Baurecht, Mängelbeseitigung, Privates Baurecht, Rechtsprechung
Verfasser: Lothar Lachner